Unsere Publikationen

 

Buch

Integrierte Schadenanalyse

  Karlheinz G. Schmitt-Thomas, München
Technikgestaltung und das System des Versagens

Dieses Buch behandelt die systematische und nachvollziehbare Klärung der Ursachen
und Ereignisabfolgen bei technischen Versagensabläufen, Schäden und Schwachstellen, ausgehend von werkstoffkundlichen Untersuchungen. Es bietet für den Gutachter und
den planenden Ingenieur Grundlagen, um große wirtschaftliche Schäden und Katastrophen vermeiden zu können. Die Schadenanalyse wird nach einer speziellen Systematik unter Beachtung von Ereignisketten an Beispielen und in Fallstudien dargestellt. Möglichkeiten
und Grenzen verschiedener Untersuchungsverfahren werden aufgezeigt. Das Buch bietet zudem eine schlüssige Darstellung der systematischen Schaden- und Schwachstellen-analyse. Vorgehensweisen, Untersuchungsmethoden und Schadenbeispiele werden in
eine strenge Systematik eingeordnet. Als wesentliche Ergänzung wurden in der 2. Auflage
die Fallstudien erheblich erweitert. In konkreter Anwendung der Regeln zur Analyse wird
das schrittweise Vorgehen aufgezeigt, bis zur Ursache und zur Auslösung des Schadens vorgedrungen wird.


Inhalt: Geschichte der Technik - Geschichte des Versagens und der Schadenfälle.- Erkenntnisgewinn aus dem System technischen Versagens.- Evolution und Selektion in der Technik.- Ereignisketten von Pannen zu Katastrophen.- Strategischer Standort der Schadenanalyse.- Begriffe und Sequenzen bei Versagensprozessen.- Systematik der Schaden-klärung.- Voraussetzungen und Planung werkstoffkundlicher Untersuchungen.- Beanspruchungsreaktionen und Schadenmerkmale.- Schadenmerkmale an nichtmetallischen Werkstoffen.- Werkstoffcharakterisierung.- Simulations-untersuchungen.- Abfassung des Schadengutachtens.- Fallbeispiele für Schadenanalysen.- Schlussbetrachtung.- Literaturverzeichnis.- Sachverzeichnis.

2., bearb. u. erw. Aufl. 2005. XII, 358 S. 285 Abb. (VDI-Buch)* Geb. EUR 119.95, sFr 190.00 ISBN 3-540-20551-9


 

Fachartikel

Zustandsüberwachung von heißgehenden, dickwandigen Bauteilen an Dampfkesselanlagen unter Einbeziehung der Ultraschalllaminographie (USL) als innovatives Prüfverfahren